Mehr Zeit am Arbeitsplatz

Viele kennen es: Man sitzt an seinem Schreibtisch im Büro und noch bevor der erste Kaffee durch die Maschine gelaufen ist, sind tausende Sachen angefallen. Hier ein Projekt, dessen Deadline drückt, dort ein Kollege, der nicht weiter weiß. Hinzu kommen zahlreiche E-Mails, die beantwortet werden müssen und auch die Suche nach dem Protokoll aus dem letzten Meeting ist im Wust an Unterlagen schier unmöglich erfolgreich zu beenden. Am Ende sieht man gleichermaßen verzweifelt und ehrfürchtig auf das Chaos herab und weiß: Effizient arbeiten geht anders.

 

Chaos am modernen Arbeitsplatz

Natürlich ist die Sache ein zweischneidiges Schwert: Da ist man auf der einen Seite selbst für seine Arbeitsorganisation verantwortlich. Wer ärgert sich nicht darüber, Unterlagen im Stress nicht ordentlich abgelegt zu haben und diese dann – egal ob analog oder digital – ewig suchen zu müssen. Hier sollte man fraglos das eigene Handeln überprüfen und nach besseren Organisationsmöglichkeiten Ausschau halten. Gleichzeitig macht der Trend zum Großraumbüro ein konzentriertes Arbeiten heute auch noch schwieriger. Wenn um einen herum, gewerkelt und gewuselt, getuschelt und getratscht wird, ist die Ablenkung oft groß.

 

Mit dem Profi zum Erfolg

Geht man also im lauten, chaotischen Getümmel unter und keine der noch so aufwändig erdachten Arbeitsstrategien hilft, wendet man sich besser an einen Profi. Dank dem Internet findet man den heutzutage sogar ziemlich schnell, denn Google und Co listen eine Menge Anbieter, die sich um ein besseres Management am Arbeitsplatz bemühen. Beispielsweise gibt es gute Kurse zum Zeitmanagement, beim Anbieter Treutlein Seminar (http://www.treutlein-seminare.de/leistung/effizienz-am-arbeitsplatz/zeitmanagement-und-arbeitstechniken.html), die einem dabei helfen, von der Schreibtischorganisation bis zum Projektmanagement und dem Umgang mit Kollegen zu einem effizienteren Arbeitsalltag zu kommen.