Wenn Finanzvokabeln Fremdwörter sind

Wenn Finanzvokabeln Fremdwörter sind

Deutschland gehört zu den bildungsstärksten Ländern weltweit. Schulen, ja sogar der Besuch einer Universität, sind in der Bundesrepublik vollkommen kostenfrei. Hinzu kommt das hohe Niveau der Unterrichtsinhalte. Auf diese Weise werden Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bestmöglich auf das spätere Berufsleben vorbereitet. Lediglich ein Bereich wird sowohl an den weiterführenden Schulen, als auch an den Universitäten außer Acht gelassen: der Finanzsektor. Während im Matheunterricht komplizierte Gleichungen und Ableitungen gelöst werden können und auch komplexe geometrische Aufgaben unterrichtet werden, scheint für eine Einführung in die Finanzwelt kein Platz im deutschen Schulsystem zu sein. Und das obwohl dieser Bereich eng mit dem späteren Arbeits- und Privatleben verknüpft ist.


Warum ein gewisses ökonomisches Verständnis so wichtig ist?

Während geometrische Aufgaben, Gleichungen und Ableitungen nur bei den wenigen deutschen Bürgern Teil des normalen Alltages sind, kommt doch jeder Mensch jeden Tag aufs Neue mit Geld in Kontakt. Was mit dem ersten eigenen Taschengeld als Kind anfängt führt irgendwann zum ersten eigenen Gehalt, aber auch zu den ersten eigenen Investitionen. Brauche ich ein Auto um jeden Tag zur Arbeit zu fahren? Möchte ich mir eine Wohnung kaufen? Je älter, je höher das Gehalt, desto wichtiger werden auch die jeweiligen Entscheidungen und umso gravierender potentielle Fehlentscheidungen.

Wissen ist Geld

Insbesondere im Bereich des Finanzsektors bedeutet Wissen unmittelbar auch Geld. Wenn der Kund selbst aufgeklärt ist und bestens und objektiv über seine eigenen finanziellen Möglichkeiten Bescheid weiß, fällt es ihm auch leichter eventuelle Angebote von Banken oder Versicherungen richtig einzuordnen. Statt sich nicht immer objektive Beratung verlassen zu müssen, verfügt der Kunde selbst über einen gewissen Durchblick und kann Entscheidungen dementsprechend sicher treffen. Doch wie gelange ich als Einzelperson an dieses Grundwissen ohne gleich ein gesamtes Studium zu absolvieren? Eine Möglichkeit sind die Weiterbildungen von der Ascent AG (http://www.ascentkarlsruhe.com/). Während dieser werden Teilnehmer vollkommen objektiv in die Tricks und Kniffe der Finanzwelt eingeführt.