Die Krise und ihre Folgen

Meine Laune ist derzeit etwas getrübt. Schon wieder hat es jemanden in meinem Bekanntenkreis getroffen, der Insolvenz anmelden muss. Sein Geschäft läuft einfach nicht mehr und er muss damit vielleicht auch seine langjährig treuen Mitarbeiter entlassen. Viele blicken jetzt in eine unsichere Zukunft, denn einige von ihnen sind schon etwas älter. Doch heutzutage reicht Berufserfahrung einfach nicht mehr aus, um in mittlerem Alter eine neue Stelle zu finden.
Da kann man nur das Beste für alle Beteiligten hoffen.

Immer häufiger sehe ich die Worte „Zwangsversteigerung“, „Insolvenz“ etc. in der Zeitung.
Ich frage mich, wann wieder bessere Zeiten kommen und, ob sich nach der bevorstehenden Wahl wirklich etwas ändern wird.

Manchmal habe ich die Befürchtung, die Politiker versprechen gerade vor der Wahl immer sehr viel, ohne wirklich auf uns Bürger einzugehen. Es geht ihnen doch nur kurzzeitig um unsere Stimmen – weniger um unsere eigentlichen Bedürfnisse!

Mein Bekannter ist nun total überfordert gewesen, was diese ganze Bürokratie rund um die Schließung seiner Firma angeht. Er hat sich jetzt einen Berater gesucht, der ihm beim Verfahren zur unterstützt. Schließlich kann es sein, dass es zu einem Gerichtsverfahren über diese Regelinsolvenz kommt. Zugegebenermaßen hat er auf diesem Gebiet einfach zu wenig Ahnung und benötigt Hilfe vom Profi.

Ich hoffe nur, dass das Ganze nicht ganz so schlimm für ihn ausgehen wird.